TOPP durch die Adventszeit gerätselt!
Die Deutsche Sherlock-Holmes-Gesellschaft für Fans des Detektivs aus der Baker Street und des viktorianischen Zeitalters!
Sherlock Holmes, Dr. Watson, Deutschland, Gesellschaft, Sherlockianer, Holmesianer, Magazin, Zeitung, Fanclub, Shop, SherloCON, Veranstaltung, Convention, Baker Street, 221b, London
42903
post-template-default,single,single-post,postid-42903,single-format-standard,theme-cabin,cabin-core-1.0.2,woocommerce-no-js,select-child-theme-ver-1.0.0,select-theme-ver-3.3,ajax_fade,page_not_loaded,,vertical_menu_enabled, vertical_menu_width_290,smooth_scroll,side_menu_slide_from_right,wpb-js-composer js-comp-ver-6.4.1,vc_responsive
 

TOPP durch die Adventszeit gerätselt!

TOPP durch die Adventszeit gerätselt!

Auch in diesem Jahr hat der TOPP Verlag wieder zwei Sherlock Holmes-Adventskalender ins vorweihnachtliche Rennen geschickt:

Zum einen den zweiten Band der Buchreihe „24 Days Escape“ mit dem Titel „Sherlock Holmes und die Dame in Weiß“. Diesmal jagt Meisterdetektiv Sherlock Holmes eine geisterhafte Dame in Weiß auf dem Elderbrooke-Anwesen. Im Verlauf von 24 Tagen öffnet der Leser immer neue Räume des viktorianischen Herrenhauses und deckt damit eins ums andere Rätsel auf.
Das Buch besteht aus 24 Doppelseiten, die täglich aufgetrennt werden müssen, um die Geheimnisse der Dame in Weiß zu ergründen und zu errätseln. Ein herausnehmbares Poster hilft bei den Ermittlungen.
Eine spannende und mit 15 Euro erschwingliche Alternative zum klassischen Adventskalender, um sich durch die Vorweihnachtszeit zu rätseln, die sich garantiert nicht als Hüftgold niederschlägt!

Teurer, aber definitiv imposant ist „Sherlock Holmes und die letzte Fahrt der Titanic“. Hier rätselt man sich durch die Räumlichkeiten der Titanic, die sich geradewegs in eine Katastrophe hineinmanövriert. An Bord befindet sich nicht nur der Londoner Meisterdetektiv Sherlock Holmes, sondern auch die Denkmaschine Prof. Dr. Dr. Dr. Augustus van Dusen – wird es den beiden Spürnasen gelingen, den Untergang zu verhindern?
Das dreidimensionale Modell der Titanic ist gigantische 90cm lang – und bietet ebenfalls 24 Rätsel, die bis Weihnachten für Spannung sorgen. Mit 49.99 Euro ist er allerdings – wie im letzten Jahr bereits „Sherlock Holmes und das Anwesen Moriarty – nicht der günstigste Kalender. Dafür bekommt man aber einen echten Hingucker mit viel Zubehör und die tolle Aufmachung ist den Preis allemal wert!

Alle Kalender findet ihr auf der → Verlagsseite und im Buchhandel.