Kurzgeschichten gesucht!
Die Deutsche Sherlock-Holmes-Gesellschaft für Fans des Detektivs aus der Baker Street und des viktorianischen Zeitalters!
Sherlock Holmes, Dr. Watson, Deutschland, Gesellschaft, Sherlockianer, Holmesianer, Magazin, Zeitung, Fanclub, Shop, SherloCON, Veranstaltung, Convention, Baker Street, 221b, London
42061
post-template-default,single,single-post,postid-42061,single-format-standard,theme-cabin,cabin-core-1.0.2,woocommerce-no-js,select-child-theme-ver-1.0.0,select-theme-ver-3.3,ajax_fade,page_not_loaded,,vertical_menu_enabled, vertical_menu_width_290,smooth_scroll,side_menu_slide_from_right,wpb-js-composer js-comp-ver-6.4.1,vc_responsive
 

Kurzgeschichten gesucht!

Kurzgeschichten gesucht!

Seit fünf Jahren hat es schon Tradition, dass wir zur Weihnachtsausgabe des Baker Street Chronicle eine Sonderbeilage mit von euch verfassten Sherlock-Holmes-Kurzgeschichten publizieren. Und natürlich werden wir auch dieses Jahr diese Tradition weiterführen. Und wie funktioniert es? Wir geben euch den Anfang der Geschichte vor und ihr könnt sie frei weiterführen. Ob ein klassischer Krimi oder vielleicht sogar was Humoristisches – alles ist willkommen!

Anfang der Kurzgeschichte

Es war noch früh am Morgen, als es an der Haustüre klingelte. Billy eilte hin und öffnete die Türe, aber niemand stand davor. Überrascht blickte er nach rechts und links, konnte aber keine Menschenseele entdecken. Verärgert wollte er schon die Türe wieder schließen, als ihm auf der Schwelle, direkt vor seinen Füßen, ein kleines, rundes, geschwärztes Stück Papier auffiel.

Billy wurde blass. Vorsichtig hob er es auf, während er sich verängstigt umsah.

Er erschrak, als er hinter sich die Stimme von Mrs. Hudson hörte.

„Wer war das, Billy?“

Er hielt ihr den schwarzen Fetzen vor.

„Der, der… ‘Der schwarze Punkt‘… wie in Die Schatzhinsel…“, stotterte er nur, rannte an ihr vorbei und stürmte überstürzt die Treppe nach oben.

„Mr. Holmes! Mr. Holmes!

Er stieß die Türe auf und platzte ins Zimmer.

„Mr. Holmes… Sir … der ‘Der schwarze Punkt’!“

Haben wir eure Fantasie angeregt? Was hat es sich mit dem ‘schwarzen Punkt’, der Billy so sehr erregte, auf sich? Und warum lag er ausgerechnet vor 221B? Handelt es sich dabei um einen bösen Streich oder steckt doch vielleicht mehr dahinter?

Wer eine Geschichte einreichen möchte, der kann dies bis zum 1. November 2021 per E-Mail an redaktion@baker-street-chronicle.de tun. Veröffentlicht wird die Geschichte in der Sonderbeilage zur 43. Ausgabe des Baker Street Chronicle. Bitte arbeitet mit Normseiten. Hierfür haben wir für euch eine Vorlage erstellt, die ihr von unserer Webseite herunterladen und verwenden könnt. Eure Geschichte sollte nicht mehr als 20 Normseiten umfassen. Um euch die Arbeit zu erleichtern, haben wir eine Vorlage erstellt, die ihr HIER herunterladen könnt. Bitte haltet euch an diese Vorgabe, denn die Anzahl Seiten der Beilage ist limitiert und wir wollen natürlich allen, die mitmachen, die Möglichkeit geben, ihre Geschichte in der Beilage zu veröffentlichen. Sollten wir jedoch nicht alle Einsendungen in der kommenden Beilage unterbringen können, behalten wir uns vor, eine Auswahl zu treffen.

Das Copyright eurer Geschichte verbleibt selbstverständlich bei euch. Ihr erteilt uns mit der Einreichung nur die Genehmigung, diese in der geplanten Beilage zu veröffentlichen. Nach Rücksprache ist eine Veröffentlichungen in unserem Pastiche-Archiv natürlich möglich. Alle in der Beilage vertretenen Autor*innen erhalten natürlich die Beilage – ob sie den Chronicle abonniert haben oder nicht.

Wir freuen uns auf eure Geschichten!






No Comments

Post a Comment